News

Gemeinsam gegen den Corona Blues

Innovations-Training für Lernende aus KMU in Kurzarbeit
Kurzarbeit und unternehmerischer Druck bedeuten für Lernende noch mehr Ungewissheit. Das schlägt auf die Moral.

Mit dem «Innovations-Semester» packen wir das an: Gemeinsam gegen den Corona-Blues!

Corona hält sich hartnäckig. Die einzelnen Branchen sind ganz unterschiedlich davon betroffen. Im Juni 2020 hatten 53% der KMU Kurzarbeit angemeldet.
In vielen Betrieben sind darum Lernende unterbetreut und unterbeschäftigt. Neu kann Kurzarbeit auch die Lernenden selbst treffen.
Hier setzt das «Inno-Semester» an: an den zusätzlichen freien Tagen eignen sich die Lernenden wertvolle Zukunftskompetenzen an, in einem inspirierenden Setup mit Lernenden aus anderen Branchen und Regionen, praxis-erfahrenen Coaches und inspirierenden Unternehmern. Mit der Dauer gibt das Semester auch etwas Stabilität in der heutigen Ungewissheit.
Das «Inno-Semester» wird von der Gebert Rüf Stiftung finanziert und ist für 40 Lernende kostenlos.
Von Februar bis Juni 2021 arbeiten die Lernenden an 1 Tag pro Woche in gemischten Teams. Sie lernen die Basics (Design Thinking, Agile, Lean Startup) und setzen diese Methoden in KMU-
übergreifenden Projekten ein. Zum Abschluss entwickeln sie in selbstorganisierten Teams ein eigenes Thema und schnuppern Startup-Luft.

Lea Schneuwly, Projektleiterin von 1001kmu:
Die Corona-Krise ist zermürbend. Wir können den pfiffigen Jungprofis mit dem Inno-Semester eine überraschend tolle Gelegenheit bieten, die Krise als Chance zu nutzen. Sie können sich wirklich wertvolle Fähigkeiten aneignen. Und wir können den geplagten Unternehmer:innen bei der Betreuung der Lernenden etwas unter die Arme greifen.»

Weitere Infos und Anmeldung
lea.schneuwly@ludensfaber.com oder 078 797 37 47

Zurück